Gedankenaustausch

Moskaus Oberrabbiner Pinchas Goldschmidt kam zum Gedankenaustausch zu Hubert Burda nach München. Es war das zweite Treffen nach der Verleihung des Leo-Baeck-Preises, des höchsten Preises des Zentralrats der Juden in Deutschland, an den Verleger im November 2006.

Bambi in limitierter Auflage

Mit rheinischer Herzlichkeit war Düsseldorf, die Stadt der „Creative Class“, in diesem Jahr Gastgeber für eine glamouröse Bambi-Verleihung. Auf 165 Seiten rückt die Bambi-Edition 2007 die Stadt selbst in den Vordergrund: Die Edition 2007 ist ein limitiertes Coffeetable Book, das als exklusives Geschenk einmalig an die über 1.000 Gäste und Medienvertreter bei der Bambi-Verleihung in Düsseldorf verteilt wurde.

Was war los in Düsseldorf? Hochwertige Bilderstrecken und Beiträge von Bazon Brock, Albert Eickhoff, Christoph Ingenhoven, Helmut Markwort, Patricia Riekel oder Armin Zweite spannen den Bogen von den 60er Jahren bis heute. Der Titel „Arts, Fashion, Business – Bambi in Düsseldorf“ bezieht sich auf die Stadt Düsseldorf als Rheinmetropole voller Dynamik und Ort der „Kreativen Klasse“: Düsseldorf ist traditionell Modestadt und bedeutender Messeschauplatz, sowie kultureller Anziehungspunkt und Stadt der Marken, der Medien und der Telekommunikation.

In chronologischer Dreiteilung (Wirtschaftswunder (1950-1965), Creative Revolution (1965-1990), Future Now (1990-heute)) werden auch die historischen Bezugspunkte des Hauses Burda und seiner Marken zur Düsseldorfer „Creative Class“ dargestellt.