„Die Erben“ ausgezeichnet

Die Ernst-Schneider-Preisträger 2008

Für die NDR-Dokumentation „Hubert Burda – Zwischen Rebellion und Pflicht“ haben die Autoren Kathrin Pitterling und Jörg Komorowski am Mittwoch in der Handelskammer Hamburg den Ernst-Schneider-Preis 2008 erhalten. Der Film aus der ARD-Reihe „Die Erben“ war Favorit in der Kategorie „Wirtschaft in der Unterhaltung“.

Die Jury beeindruckte die Dokumentation als ein Fernsehporträt, „das nach dem unternehmerischen Impuls, nach der Risikobereitschaft und den Spielinstinkten fragt, die Hubert Burda antreiben.“ Die Dokumentation war am 22. Januar 2007 im Ersten zu sehen und hatte allein in der Erstausstrahlung 3,4 Millionen Zuschauer.

Die Deutschen Industrie- und Handelskammern verleihen den mit 7.500 Euro dotierten Ernst-Schneider-Preis in jedem Jahr für herausragende Wirtschaftsbeiträge. Die Jurys trafen ihre Wahl aus insgesamt 900 Einsendungen.